Foto Marlies.jpg

MAG. MARLIES ANGROSCH-MAAR

Mutter, Pädagogin, Eingetragene Mediatorin, Peermediatorin, Konflikt- und Mobbingberaterin, Psychosoziale Beratung/Lebens- und Sozialberatung

Marlies Angrosch-Maar ist verheiratet und Mutter zweier Töchter. Neben ihrer Tätigkeit als AHS-Lehrerin ist sie über die Schul- und Peermediation zur Mediation gekommen und arbeitet mittlerweile als eingetragene Mediatorin in eigener Praxis. Darüber hinaus absolvierte sie den Lehrgang zur Konflikt- und Mobbingberaterin sowie ein Studium der Beratungswissenschaften und des Sozialen Managements.

„Als Mutter, aber auch bei meiner Tätigkeit als AHS-Lehrerin, bin ich immer wieder mit Problemen und Auseinandersetzungen bzw. Missverständnissen konfrontiert, die schnell eine eigene Dynamik entwickeln können. Schon immer hat mich diese Dynamik hinter Konflikten interessiert und die Tatsache, wie wichtig Kommunikation gerade im Konfliktfall ist, motiviert mich mein Wissen weiterzugeben und vermittelnd tätig zu werden. Nur wer in Kontakt bleibt, das gemeinsame Gespräch sucht, kann auch an einer tragfähigen und stabilen Lösung arbeiten und somit den Konflikt beilegen bzw. entschärfen.

Hilfe zur Selbsthilfe gilt aber nicht nur im Konfliktfall, sondern immer dann, wenn es zu Problemen, Beschwerden oder Unwohlsein kommt. Deshalb liegt für mich ein wesentlicher Aspekt in der Präventionsarbeit und Selbstfürsorge. Gerade als Pädagogen und Pädagoginnen ist es besonders wichtig auf das eigene Wohlbefinden und Gleichgewicht zu achten, um im Bedarfsfall rasch und effizient helfen zu können. 

Vielfältige Interventionsmöglichkeiten und praxisnahe Anregungen im Konflikt- oder Mobbingfall unterstützen Lehrkräfte in ihrem beruflichen Alltag und erweitern den Handlungsspielraum: „Wer rasch hilft, hilft doppelt!“ unter diesem Motto möchte ich Kollegen und Kolleginnen, Eltern und Betroffenen beratend und begleitend zur Seite stehen – zum Wohle aller.“